Förderung von speziellen Investitionen zum Tierwohl (ehemals Corona Konjunkturprogramm)

14. September 2021

In Nordrhein-Westfalen soll der Tierwohlstandard in den landwirtschaftlichen Betrieben sukzessive erhöht werden. Aus diesem Grund werden weitere Investitionen von Landwirten in das Tierwohl vom Land bezuschusst. Über das Förderprogramm können 40 % der förderfähigen Nettoinvestitionsausgaben inkl. der Montagekosten als Zuschuss gewährt werden. 

Grundsätzlich ausgeschlossen von der Förderung sind die Umsatzsteuer und unbare Eigenleistungen, Planungs- und Vorbereitungsleistungen, der Erwerb von gebrauchten Gegenständen sowie das Mieten, Pachten oder Leasen von Gegenständen. Der Mindestförderbetrag beläuft sich auf 1.000,01 €. Die Förderung ist begrenzt auf den nach EU-Verordnung 1408/2013 (De-minimis-Beihilfe) festgelegten Höchstbetrag von 20.000 € Zuschuss in einem Zeitraum von drei Steuerjahren. Voraussetzung für die Förderung ist, dass der Betriebssitz und der Investitionsstandort sich in NRW befinden. Der Förderungsgegenstand sieht aus wie folgt:

  • Anlagen zur Kühlung von Tierhaltungsanlagen

  • Offene Tränken in Schweineställen, Scheuerbürsten, Vorrichtungen zur Bereitstellung von verzehrbarem und organischem Beschäftigungsmaterial

  • Nachrüstung von weichen oder elastischen, verformbaren Bodenbelägen im Bereich der Kälber- (gesamte Bucht mit den Bodenbelägen nachzurüsten) und Mastbullenhaltung (Mindestumfang von 2,25 m² je Mastbulle sind einzuhalten).

Die Antragstellung ist nur mit einer Unternehmernummer möglich und erfolgt bei der jeweils zuständigen Kreisstelle der Landwirtschaftskammer NRW. Für den Bereich Minden-Lübbecke ist für die Abwicklung die Kreisgeschäftsstelle der Landwirtschaftskammer NRW in Brakel zuständig. 

Gemäß der Tierschutznutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) muss jedes Schwein ab dem 01.08.2021 jederzeit Zugang zu gesundheitlich unbedenklichem und in ausreichender Menge vorhandenem organischen und faserreichen Beschäftigungsmaterial haben. Es darf nur Beschäftigungsmaterial verwendet werden, welches untersuchbar, bewegbar und veränderbar ist und das natürliche Erkundungsverhalten, des Schweines unterstützt. Bei Rückfragen zum Förderprogramm stehen ihnen die Mitarbeiter-/innen in unserer Kreisgeschäftsstelle zur Verfügung.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS