Bäuerlicher Bürgerwind: Nicht verpachten, selber machen!

03. Juni 2022

Landwirtschaftlicher Kreisverband und Waldbauern informieren über Windenergieanlagen und die Umsetzung von Bürgerwindparks – jetzt für den 20. Juni anmelden!

Mit 30 Interessierten gut besucht war die Informationsveranstaltung im Bürgerwindpark Rothaarwind I. Auf der Treppe nahe des Windrads vorn im Bild: Lothar Klein, Vorsitzender der Bezirksgruppe Siegen-Wittgenstein im Waldbauernverband NRW (rechts), Michael Bieke, Vorsitzender der Olper Waldbauern (3. v. rechts), Günter Pulte, RothaarWind (4. v. rechts) und Michael Richard, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Olpe (5. v. rechts). Ganz oben auf der Treppe Georg Jung, Geschäftsführer der WLV- und WBV-Geschäftsstelle Olpe und Siegen-Wittgenstein in Kreuztal- Ferndorf.

Bäuerlicher Bürgerwind: Nicht verpachten, selber machen!
Landwirtschaftlicher Kreisverband und Waldbauern informieren über Windenergieanlagen und die Umsetzung von Bürgerwindparks – jetzt für den 20. Juni anmelden!
Die Landwirtschaftlichen Kreisverbände Olpe und Siegen-Wittgenstein sowie die beiden Bezirksgruppen des Waldbauernverbandes (WBV) informieren derzeit verstärkt zur Unterstützung der regionalen Wertschöpfung durch regenerative Energieerzeugung vor allem auf Kalamitätsflächen. Die dringende Notwendigkeit zur Erreichung der verbindlichen Klimaziele innerhalb sehr kurzer Zeit den Anteil der regenerativen Energie in Deutschland massiv zu erhöhen, wird voraussichtlich zu kürzeren und verlässlicheren Genehmigungsverfahren führen. Die von großen Vermögensverlusten betroffene Forstwirtschaft hat mit dem eigenunternehmerischen Bau von Windparks die Chance auf entwerteten Eigentumsflächen Einkommen für die nächsten Jahrzehnte zu erwirtschaften.
In der 1. Veranstaltung am 2. Juni besichtigten 30 Interessierte den Windpark Rothaarwind I in Hilchenbach und erfuhren dort von Günter Pulte von der RothaarWind GmbH & Co. KG umfangreiche Details zu den Vorarbeiten und zur Umsetzung eines Bürgerwindparks.
Jetzt geht es weiter: In der zweiten Veranstaltung am Montag, 20. Juni, um 19 Uhr in der Skihütte in Olpe-Fahlenscheid (Adresse: Fahlenscheid, 57462 Olpe) referiert Heinz Thier, Geschäftsführer der BBWind GmbH, über die Entwicklung von eigenen Windenergieanlagen(WEA)-Standorten. Ziel ist es, die Wertschöpfung nicht fremden Investoren und Entwicklungsgesellschaften zu überlassen, sondern das Geld über geeignete Beteiligungsmodelle beim Grundeigentümer und in der Nachbarschaft/Kommune zu halten, auch um die Akzeptanz zu erhöhen. Die BBWind ist eine Tochter des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) und unterstützt Grundeigentümer bei der Entwicklung von Bürgerwindparks.
Anmeldung erforderlich
Diese Informationsveranstaltung ist Mitgliedern der Landwirtschaftlichen Kreisverbände und den Bezirksgruppen des Waldbauernverbandes vorbehalten. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich: Telefon: 02732 – 55271-40,
Mail: info-ferndorf@wlv.de.

 

Fünf Windräder umfasst der Windpark in Hilchenbach.

Anschaulich: Am Fuße des Windrads ist ein Metallgeländer in Originalgröße eines Flügels von 41 Metern Länge aufgebaut.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS