Newsblog Kreisverband Paderborn

08. September 2021

Newsblog Kreisverband Paderborn - jetzt noch aktueller

In dieser Ausgabe berichten wir über die anstehenden Ortsverbandswahlen, die Verabschiedung des langjährigen Kreislandwirts Johannes Giesguth sowie über die neuen Regelungen zum Insektenschutzpaket.

Wahltermine stehen fest!
Die Wahlen in den Ortsvereinen und Ortsstellen sind mehrfach verschoben worden. Auf Grund der Coronasituation sollen die Wahlveranstaltungen in diesem Jahr möglichst kurzfristig und ausnahmsweise in wenigen Großveranstaltungen gebündelt stattfinden.

Die neuen Termine stehen wie folgt fest:

07.10.2021 für Lichtenau
14.10.2021 für Bad Wünnenberg und Büren
19.10.2021 für Salzkotten und Borchen
17.11.2021 für Paderborn, Bad Lippspringe und Altenbeken
18.11.2021 für Delbrück, Anreppen, Hagen, Westenholz u. Boke
30.11.2021 für Hövelhof, Ostenland und Westerloh

Die genauen Orte der Veranstaltungen geben wir zeitnah bekannt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir in diesem Jahr von dem gewohnten Veranstaltungsmodus abweichen müssen und danken allen Beteiligten bereits jetzt für ihre Unterstützung.

Verabschiedung des Kreislandwirtes Johannes Giesguth!
Am vergangenen Mittwoch ist der langjährige Kreislandwirt Johannes Giesguth feierlich durch den Präsidenten der Landwirtschaftskammer NRW, Karl Werring, verabschiedet worden. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Betriebshilfsdienstes und Maschinenrings Paderborn-Büren e. V. gratulierte WLV-Präsident und Kreisverbandsvorsitzender Hubertus Beringmeier dem BHD und dankte Johannes Gießguth für die gute, langjährige Zusammenarbeit. Weitere Grußworte sprachen der Landrat des Kreises Paderborn, Christoph Rüther, der Bürgermeister der Stadt Büren, Burkhard Schwuchow sowie der stellvertretende Vorsitzende des Landschaftsverbandes, Herr Waldeyer. Der Landwirtschaftliche Kreisverband gratuliert dem BHD zum Jubiläum recht herzlich und wünscht Johannes Giesguth alles Gute für die Zukunft.

Regelungen zum Insektenschutzpaket in Kraft!
Die im Rahmen des Insektenschutzpaketes vorgenommenen Änderungen des Bundesnaturschutzgesetzes, des Pflanzenschutzgesetzes und der Pflanzenschutzanwendungsverordnung sind nunmehr in Kraft getreten. Mit den gesetzlichen Änderungen folgen zusätzliche Beschränkungen beim Einsatz von Glyphosat, insbesondere in Wasserschutzgebieten; ebenfalls wird der Einsatz von Herbiziden und Insektiziden insbesondere in Naturschutzgebieten weitgehend verboten. Fördermöglichkeiten sollen im Rahmen der Gemeinschaftaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) noch festgelegt werden. Über den Sachstand werden wir Sie fortlaufend in Kenntnis setzen.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS