Landtagskandidaten der Grünen im Gespräch mit Landwirten

10. Mai 2017

Dagmar Hanses MdL und Sebastian Strumann zu Gast auf dem Hof König in Neuengeseke

Einen Einblick in die heimische Landwirtschaft gab es auf dem Hof der Familie König in Bad Sassendorf-Neuengeseke am Montag, dem 8. Mai, für die beiden Landtagskandidaten von "Bündnis 90/Die Grünen" Dagmar Hanses MdL und Sebastian Strumann. Der Landwirtschaftliche Kreisverband Soest und der Erzeugerring Westfalen hatten zur Hofbesichtigung und zum Austausch eingeladen. Nach einer Hof- und Stallführung durch Andreas König diskutierten die Landwirte mit den Politikern.


Die Themen waren vielfältig und reichten vom Tier- und Umweltschutz bis zur Marktpolitik. Besonders intensiv wurde das Thema Pflanzenschutz diskutiert. Beim Betriebsrundgang demonstrierte Landwirt Andreas König die präzise und sparsame Technik der GPS-gesteuerten Pflanzenschutzspritze. Auch wenn Landwirte und Politiker hier nicht immer einer Meinung waren, wurde sehr offen und konstruktiv diskutiert.


Anschließend ging es in den Schweinestall: Da die Familie König sowohl bei der Initiative Tierwohl als auch beim Ringelschwanzprojekt mitmacht, konnte Landwirt Andreas König aktuell von seinen Erfahrungen in diesen Bereichen berichten.


„Die Situation und Zukunft der heimischen Landwirtschaft ist maßgeblich von politischen Entscheidungen abhängig“, sagte der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Josef Lehmenkühler. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Eindrücke, die sie heute erlangt haben, in politische Diskussionen einbringen würden.“ Landwirt Andreas König ergänzte: „Alles was wir machen, können wir nur mit der Natur machen“.


„Mitgenommen vom heutigen Termin haben wir vor allem, dass kleine und mittlere Betriebe heutzutage vor gewaltigen Herausforderungen stehen, was Auflagen und Qualitätssicherung betrifft“, so die Politiker.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS