Ausbau Erneuerbarer Energien nicht auf Kosten der Landwirte!

08. Juli 2011

Am 21. Juni hat der Vorstand des WLVKreisverbandes getagt. Dem Vorstand gehören alle Ortsverbandsvorsitzenden bzw. deren Vertreter an, auch Vertreter der Landjugend, der Landfrauen und der Landwirtschaftskammer werden zu den Sitzungen eingeladen. Auf der Tagesordnung standen die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie im Kreis, die Vorbereitung der Wahlen im WLV und der Kammer, die Fortschreibung des Regionalplans, die Ausweisung von Reit- und Wanderwegen sowie die Novellierung des EEG. Die Vorstandsmitglieder unterstrichen die Forderung an die Politik, den Ausbau der Erneuerbaren Energien insbesondere beim Biogas und beim beschleunigten Netzausbau nicht auf Kosten der Landwirtschaft zu forcieren.

Im Kreis Steinfurt hat der Ausbau der Windkraft eine besondere Bedeutung. Die Kreisverwaltung entwickelt über das Agenda-Büro einen „Masterplan Windkraft“, um mögliche Vorrangzonen für Windkraftanlagen zu benennen, die dann in den Regionalplan aufgenommen werden sollen. Betroffen sind die Landwirte als Eigentümer bzw. Pächter der Flächen. Um nicht Investoren das Feld zu überlassen, sondern die Wertschöpfung z.B. durch  Bürgerwindparks in der Region zu halten, wird der WLV seine Mitglieder umfassend informieren. Die nächste Kreisverbandsausschusssitzung beschäftigt sich mit dem Thema Windkraft und steht allen Mitgliedern offen. Die Tagesordnung finden Sie auf unserer Internetseite (www.wlv.de) unter der Rubrik„Kreisverband Steinfurt“, „Termine“.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS