Kurgebiet und Landwirtschaft - gemeinsame Lösung finden

20. Februar 2015

Konstruktive Gespräche zwischen Landwirtschaft und Stadtverwaltung Tecklenburg

Im Bereich der Stadt Tecklenburg wird das Kurgebiet der 1999 als Kneipp-Kurort anerkannten Kommune neu festgelegt. "Wir Landwirte haben nichts gegen die Ausweisung des Kurgebietes, aber wir erwarten von Politik und Verwaltung, dass Rücksicht genommen wird auf die Interessen der landwirtschaftlichen Betriebe", machten die Vertreter der landwirtschaftlichen Ortsverbände Ledde-Leeden und Brochterbeck im Rahmen konstruktiver Gespräche mit Tecklenburgs Bürgermeister Stefan Streit deutlich.

Die betroffenen Landwirte und Flächeneigentümer haben jetzt die Möglichkeit, im Rahmen der Offenlegung der 43. Änderung zum Flächennutzungsplan individuell gegen die Planungen zum Kurgebiet Einwendungen zu erheben. Der WLV-Kreisverband bietet den Landwirten dabei Unterstützung an und wird die Eingaben bündeln.

Ansprechpartnerin ist Ass.‘in jur. Gretke Gönner, Tel. 02574 – 939268.

Weitere Informationen finden sich im Bereich  "Pressemeldungen".

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS