Landwirte unterstützen Demo der Jäger

09. März 2015

Organisation über die örtlichen Hegeringe

Kreis Steinfurt. „Für Land und Leute! Schluss mit den Verboten“ – unter diesem Motto ruft der Landesjagdverband am Mittwoch, 18. März um 10 Uhr zu einer Großdemonstration in Düsseldorf ein.

Demonstration am 18. März

Treffpunkt zum Aufstellen des Demonstrationszuges ist an der Oberkasseler Rheinwiese, von dort aus führt der Protestmarsch zum Landtag (Dauer mit organisatorischer Begrüßung ca. 1,5 Stunden). Vor dem Landtag findet eine öffentliche Kundgebung statt, während der etliche Veranstaltungsredner sprechen (Dauer ca. 3 Stunden), anschließend löst sich die Demonstration auf. Tiere, Fahrzeuge oder gefährliche Gegenstände dürfen während der ganzen Veranstaltung nicht mitgeführt werden. Auch die Bannmeile am Landtag muss beachtet werden.

Novelle des Landesjagdgesetzes

Mit dieser Demonstration tritt der Landesjagdverband NRW gegen eine zu weit führende Novelle des Landesjagdrechtes an. Der WLV hat sich dazu entschlossen, die Forderungen der Jäger zu unterstützen und eine umfassende Stellungnahme zur Novelle des Landesjagdgesetzes abgegeben. Wir überlegen im Berufsstand zur Zeit konkret, die Forderungen der Landwirtschaft ebenfalls öffentlichkeitswirksam darzustellen.

Infos über Hegeringleiter
Der WLV-Kreisverband Steinfurt ruft die Landwirte – insbesondere, wenn sie Jäger sind - im Kreis auf, an der Demonstration in Düsseldorf teilzunehmen.Die Kreisjägerschaft Steinfurt-Tecklenburger Land e.V. hat die Organisation der Reise nach Düsseldorf in die Hand der einzelnen Hegeringe gegeben. Bitte setzen Sie sich mit Ihren Hegeringleitern vor Ort in Verbindung. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite der Kreisjägerschaft:  http://www.ljv-nrw.de/kjs-steinfurt-tecklenburg/

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS