Herausfordernde Situation auf den Höfen

23. Dezember 2020

Weihnachtsrundschreiben des KV-Vorstandes und der Geschäftsführung

In ihrem Weihnachtsrundschreiben wenden sich der Kreisverbandsvorsitzende Albert Rohlmann, seine beiden Stellvertreter Carsten Spieker und Benedikt Langemeyer sowie Kreisgeschäftsführer Franz-Georg Koers an die Bauernfamilien im Kreis Steinfurt.

"Wir stehen vor einem Jahreswechsel, den sich wohl niemand von uns am Anfang dieses Jahres hätte vorstellen können. Das Jahr 2020 hat alles auf den Kopf gestellt, was wir für sicher und verlässlich gehalten haben. Das betrifft alle gesellschaftlichen Gruppen und Wirtschaftszweige in unterschiedlichen Facetten. Aus Sicht der Landwirtschaft sind die Entwicklungen der vergangenen Monate desaströs und Existenz bedrohend", heißt es im Rundschreiben.  [...] "Die Situation auf den Höfen ist bis zum äußersten angespannt. In diesen Zeiten brauchen wir den Rückhalt der Molkereien und der Fleischwirtschaft, des Lebensmitteleinzelhandels und der Politik. [...] In jeder Krise liegt aber auch eine Chance. Eine Chance für uns in allen Veredlungsbereichen (Rind, Schwein, Geflügel) ist eine absolut schlüssige Herkunftskennzeichnung am Endprodukt in der Ladentheke. Damit können wir uns als Konsumenten dann bewusster entscheiden, ob wir zu Produkten aus Deutschland/EU greifen, oder doch lieber global kaufen möchten. Neben einem möglichen und nötigen Mehrpreis ist die Absatzsicherung gerade in Krisenzeiten eine besondere Herausforderung. Wir fordern von Politik und Handel alles für eine absolut schlüssige Herkunftskennzeichnung zu tun."

Das Weihnachtsrundschreiben in voller Länge können Sie hier nachlesen:

Weihnachtsrundschreiben ( Dateigröße: 200 KB)

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS