Aktuelle Karte des LANUV - rote Gebiete mehr als halbiert

15. Februar 2021

Jetzt individuelle Betroffenheit prüfen

Das Land NRW hat die Karte der nitratbelasteten Gebiete nach neuesten Daten überarbeitet und am Donnerstag (11.02.) im Info-Portal ELWAS-WEB veröffentlicht. Landesweit hat sich dadurch die als „rot" eingestufte Fläche um etwa die Hälfte verringert. 

„In der aktuellen Karte sind die Ergebnisse des neuen Nährstoffberichtes und die Messstellenzuordnungen berücksichtigt. Dadurch konnte die Gebietskulisse Kreis Steinfurt sogar um zwei Drittel reduziert werden", sagt der Kreisverbandsvorsitzende Albert Rohlmann. In einigen Regionen sind kaum noch rote Feldblöcke ausgewiesen, in anderen Teilen des Kreises aber haben die Neuberechnungen auch dazu geführt, dass zuvor als „grün" eingestufte Flächen nun als nitratsensible Gebiete bewertet werden.

Die neue Karte ist jetzt die Grundlage für die bevorstehende Frühjahrsdüngung. Jeder Landwirt sollte anhand der aktuellen Karte genau seine Betroffenheit prüfen und gegebenenfalls mit Hilfe der Fachleute des LANUV und der LWK die Ursache für zu hohe Nitratbelastungen feststellen. Bei den Auskunftsbegehren unterstützen wir Sie gerne in der Kreisgeschäftsstelle im Grünen Zentrum in Saerbeck.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS