Dialog statt Protest

21. Januar 2017

Treckerfahrt nach Beckum und Kundgebung in der Fußgängerzone

Mit einer riesigen Trecker-Demo unter dem MOtto "Wir machen Euch satt" in der Beckumer Innenstadt setzten die Landwirte aus dem Kreis Warendorf bewusst einen Kontrapunkt zur zeitgleich stattfindenen Demo "Wir haben es satt" agrarkritischer Organisationen in Berlin.

"Wir Landwirte leisten gute Arbeit für Natur und Umwelt, wir kümmern uns um das Wohl unserer Tiere und sorgen für höchste Qualität der heimischen Produkte. Das zeigen wir den Verbrauchern und suchen bewusst den Dialog mit ihnen", so Kreisverbandsvorsitzender Hermann-Josef Schulze-Zumloh.

Für ihre weithin sichtbare Aktion waren hunderte Landwirte aus dem ganzen Kreisgebiet schon früh morgens bei eisiger Kälte in ihren Ortsverbänden aufgebrochen und hatten sich in einer Sterndemo mit ihren Treckern in Richtung Beckum in Bewegung gesetzt. Auf dem Raiffeisengelände versammelten sie sich und zogen - unterstützt von viel Politik-Prominenz zu Fuß zur Kundgebung in die Innenstadt.

Viele Verbraucher legten während ihres sämstäglichen Einkaufes eine Pause ein und hörten zu, was ihnen ihre Bauern zu erzählen hatten. Tatsächlich schafften die Landwirte das, was sie erreichen wollten: Sie führten mit den Verbrauchern vor Ort Gespräche. Miteinander - nicht über einander. "Das war uns sehr wichtig!", bilanzierte der Kreisverbandsvorsitzende Schulze-Zumloh.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS