Eine Sommerreise zu neuen Ideen

08. Juli 2020

Rundtour zu den Gewinnern des Förderpreises der Landwirtschaft im Kreis Borken

Im Januar wurde der Förderpreis der Landwirtschaft im Kreis Borken in vier Kategorien verliehen. Traditionell unternimmt der Vorstand des preisstiftenden Fördervereins für die Landwirtschaft im Kreis Borken im Sommer danach eine Rundreise zu den jeweiligen Preisträgern.

Im Januar wurde der Förderpreis der Landwirtschaft im Kreis Borken in vier Kategorien verliehen. Traditionell unternimmt der Vorstand des preisstiftenden Fördervereins für die Landwirtschaft im Kreis Borken im Sommer danach eine Rundreise zu den jeweiligen Preisträgern.

Ziel ist es, in einen intensiven Austausch mit den Preisträgern zu kommen. Wie in den Vorjahren konnten dabei Ideen und Anregungen für die weitere Arbeit gesammelt werden.

Für 2022 ist die 7. Auflage des Förderpreises geplant.

Die Förderpreisträger 2020 im Einzelnen

Nachwuchspreis: „Insektenschutz –  Bienenaktion von Studierenden der Fachschule Borken mit Kindern“

Für ihre Projektarbeit haben die Studenten der Fachhochschule Borken – Lisa Seggewiß, Anne Olthoff-Hoge, Felix Nießing, Johannes Winkelkotte und Michael Mertens – mit Hilfe von Kindergarten- oder Schülergruppen an insgesamt vier Standorten Bienenhotels gebaut und aufgestellt. Projektinhalt war dabei, mit den Kindern das nötige Wissen über die Bienen und ihren Lebensraum zu erarbeiten und gemeinschaftlich vor Ort umzusetzen. Am Rathaus der Stadt Borken haben beispielsweise die Kinder des Borkener St. Remigius Kindergartens ein großes Bienenhaus aufgestellt. Dazu gehören auch die passenden Pflanzen, damit die Bienen ausreichend Nahrung finden.

„Dieses Projekt ist nachhaltig, die jungen Studenten nehmen die nächste Generation in Sachen Umweltschutz an die Hand und helfen mit dem Preisgeld auch noch ihrem Freund“, lobt Jürgen Büngeler, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland und Vorsitzender des Fördervereins für die Landwirtschaft im Kreis Borken, das Engagement.

Die fünf Studenten spenden 250 Euro ihres Preisgeldes für die Typisierungsaktion bei der DKMS. Ihr Kommilitone Markus Limberg (Heiden) ist an Leukämie erkrankt, möglicherweise ist eine entsprechende Therapie hilfreich. Diese Aktion kann unter https://www.dkms.de/de/better-together/markus-will-leben weiter unterstützt werden.

„Bio-Legehennen-Aufzucht in Borken“ bei Lukas Föcking

In der Kategorie „Innovation und Nachhaltigkeit“ wurde Lukas Föcking für die betriebliche Umsetzung einer Bio-Legehennen-Aufzucht ausgezeichnet. Im Rahmen seiner Ausbildung zum Landwirt hat Lukas Föcking die Legehennen-Aufzucht von Grund auf erlernt. Um sich eine eigene Existenz aufzubauen hat er diesen Betriebszweig neben der Sauenhaltung im elterlichen Betrieb umgesetzt. Eine mutige Investition in einem auf Zukunft ausgerichteten Markt. Neben Mut ist auch viel Fachwissen gefordert, Lukas Föcking hat sich dies in der Ausbildung, dem Fachschulbesuch in Borken und dem Erwerb des Tierwirtschaftsmeisters der Fachrichtung „Geflügel“ erworben.

„Lukas Föcking setzt sich mit der Bio-Legehennen-Aufzucht für nachhaltige Landwirtschaft ein und bildet damit die Zukunft für die nächste Generation“, sagt Jürgen Büngeler, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland und Vorsitzender des Fördervereins für die Landwirtschaft im Kreis Borken

Beste Schulleistung – Matthias Nienhaus

Der Abschluss der Fachschule für Agrarwirtschaft in Borken bildet für die Studierenden eine hervorragende Ausgangssituation am Arbeitsmarkt und/oder der eigenen betrieblichen Entwicklung. Der Borkener Matthias Nienhaus aus hat die Fachschule in Borken im Sommer 2019 mit überdurchschnittlich guten Noten abgeschlossen. Neben seinen schulischen Leistungen sind auch seine soziale Kompetenz und der Einsatz für Mitstudierende hervorzuheben.
„Wir gratulieren Matthias Nienhaus ganz herzlich zu seinen herausragenden Leistungen – viele Innovationen entwickeln sich schnell weiter und da ist ein breites Wissen und eine gute Auffassungsgabe essentiell“, sagt Jürgen Büngeler, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland und Vorsitzender des Fördervereins für die Landwirtschaft im Kreis Borken.

„Wir lieben das Landleben“

Im Kreis Borken sind im Landfrauenverband über 6000 Landfrauen vernetzt. Davon sind mehr als die Hälfte zwar auf dem Land wohnhaft, aber nicht in der Landwirtschaft tätig. Um die Vorzüge des Lebens auf dem Land – und auch mit der Landwirtschaft – aufzuzeigen, engagiert sich seit vielen Jahren auch der Ortsverein Nienborg. Im Sommer 2018 wurde mit einer Plakataktion über fünf Wochen auf das Landleben mit seinen bunten Facetten hingewiesen. Banner und Pressearbeit begleiteten diese erfolgreiche Aktion. Dieser Einsatz wurde jetzt vom Förderverein gewürdigt.
„Die Landfrauen haben mit den großformatigen Fotos, die unter anderem auch auf den Feldern zu sehen waren, einen wirkungsvollen Blickfang geboten und damit ein wunderbares Zeichen für das Landleben gesetzt“, lobt Jürgen Büngeler, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland und Vorsitzender des Fördervereins für die Landwirtschaft im Kreis Borken.

Zum Thema: Förderpreis

Der Förderpreis für Landwirtschaft im Kreis Borken wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Und ist – alle Kategorien zusammengenommen – mit 5.000 € dotiert. Träger des Vereins sind die Sparkasse Westmünsterland, der WLV Borken und die Kreisstelle Borken der LWK. Das Ziel des Förderpreises ist es, herausragende Leistungen in der Aus- und Weiterbildung, insbesondere Projekte im sozialen, kulturellen und familiären Bereich sowie Innovationen in der Landwirtschaft öffentlich herauszustellen.

  • Pressemeldung zur Verleihung des Förderpreises im Rahmen des Festes der Landwirtschaft am 11. Januar 2020 (mit Auflistung der Preisträger)

  • Bildergalerie zur Rundreise zu den Förderpreisträgern

 

Presse-Kontakt

Förderpreisträger: Landfrauen in Nienborg

Die Landfrauen in Nienborg erhielten den Förderpreis in der Kategorie Kultur, Soziales und Engagement auf dem Hof Tillmann. (v.l.n.r.): Preisträgerin Irmgard Tillmann, Regina Schulze-Icking (Vorsitzende KreislandFrauenverband Borken), Heinrich-Ludger Rövekamp (Geschäftsführer Förderverein für die Landwirtschaft), Jürgen Büngeler (Sparkassen-Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Fördervereins), Preisträgerinnen Eva Volbert, Maria Eveld, Helga Schlichtmann, Gabi Mieling, Ludger Schulze Beiering (Kreisverbandsvorsitzender) und Heinrich Emming (Kreislandwirt)

Förderpreisträger: Fachschüler

Treffen und Austausch am Bienenhotel, welches direkt am Borkener Rathaus liegt. (vorne / v.l.n.r.) Preisträgerin Anne Olthoff-Hoge, Preisträger Michael Mertens, Preisträger Johannes Winkelkotte, Preisträgerin Lisa Seggewiß, Preisträger Felix Nießing, (freier Platz auf dem Foto für Markus Limberg). Im Hintergrund (v.l n.r.): Ludger Schulze Beiering (Kreisverbandsvorsitzender), Josef Hengstebeck (Schulleiter), Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing, Heinrich-Ludger Rövekamp (Geschäftsführer Förderverein für die Landwirtschaft), Heinrich Emming (Kreislandwirt), Jürgen Büngeler (Sparkassen-Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Fördervereins) und Regina Schulze-Icking (Vorsitzende KreislandFrauenverband Borken)

Preisträger: Lukas Föcking

In der Kategorie „Innovation und Nachhaltigkeit“ wurde Lukas Föcking (r.) für die betriebliche Umsetzung einer Bio-Legehennen-Aufzucht ausgezeichnet. Jürgen Büngeler (l., Vorstandsmitglied Sparkasse Westmünsterland) und Heinrich Emming (2.v.l., Kreislandwirt) und andere Fördervereinsvertreter verschafften sich vor Ort einen Eindruck.

Preisträger: Matthias Nienhaus

Übergabe des Förderpreises für seine schulischen Leistungen an Matthias Nienhaus (3.v.l.). Es gratulieren: (ab l.) Regina Schulze-Icking (Vorsitzende KreislandFrauenverband Borken), Jürgen Büngeler (Sparkassen-Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Fördervereins), (ab 4.v.l.) Heinrich Emming (Kreislandwirt), Josef Hengstebeck (Klassenlehrer und kommissarischer Schulleiter), Ludger Schulze Beiering (Kreisverbandsvorsitzender) und Heinrich-Ludger Rövekamp (Geschäftsführer Förderverein für die Landwirtschaft)

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS