Förderpreise für die Landwirtschaft verliehen

28. März 2022

Fest der Landwirtschaft mit Gastredner Hendrik Wüst und Auszeichnung für Fluthelfer

Die beim Fest der Landwirtschaft ausgezeichneten Förderpreisträger und Fluthelfer sowie Vertreter der Veranstalter.

Im Rahmen des Festes der Landwirtschaft wurden am Samstag verschiedene Auszeichnungen verliehen, allen voran die Förderpreise für die Landwirtschaft im Kreis Borken sowie die Auszeichnung der landwirtschaftlichen Fluthelfer durch Ministerpräsident Hendrik Wüst.

Förderpreis: Kategorie Nachwuchspreis

In der Kategorie "Nachwuchspreis der Landwirtschaft" wurden besondere Leistungsergebnisse in der Fachschule für Agrarwirtschaft bedacht. Michael Hollstegge (Gescher) hat im Jahr 2021 den Abschluss in der Fachschule als „Staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt" erreicht. Er zeichnet sich nicht nur durch phänomenale Leistungen in der Fachschule mit der Abschlussnote sehr gut aus, sondern hat sich auch für den sozialen Zusammenhalt der Klassengemeinschaft engagiert.

Förderpreis: Kategorie "Kultur und soziales Engagement"

In der Kategorie für Kultur und soziales Engagement haben der "BHD & MR Ahaus e.V." in Kooperation mit dem Berufskolleg Ahaus und den Kreislandfrauen Borken für das Projekt „Hauswirtschaft 4.0" den Förderpreis erhalten. Ziel des Projektes ist es, das Berufsbild Hauswirtschaft in der Gesellschaft zu stärken und „wertzuschätzen".

Förderpreis: Kategorie "Innovative Leistung"

In der Kategorie "Innovative Leistung in der Vermarktung und Produktion" ist der erfolgreiche Aufbau einer Mehlwurmfarm von Stephan Tillmann aus Gronau-Epe ausgezeichnet worden. Eine gelungene Umsetzung von neuen Wegen in der Tierhaltung mit professioneller eigener Direktvermarktung.

Alle drei Kategorien wurden mit Geldpreisen ausgezeichnet. Die Laudatio für die zu Ehrenden hielt Markus Weiß als neuer Kreisverbandsvorsitzender des WLV.

Auszeichnung für landwirtschaftliche Fluthelfer

Emotionaler Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung der freiwilligen landwirtschaftlichen Helfer in den Flutkatastrophe-Gebieten.  Hendrik Wüst war gekommen und lobte die weit über hundert Landwirtinnen
und Landwirte, die schnell und unbürokratisch mit Man- und Maschinenpower insbesondere im Ahrtal geholfen haben. Stellvertretend zeichnete der Ministerpräsident die Landwirte Christian Sundermann und Michael
Kapell (beide Marbeck), sowie Michael Jünck (Velen), Markus Blömer (Rhede) und Martin Kortbuß (Ahaus) für die besonderen Leistungen in der Fluthilfe aus.

In seiner weiteren Ansprache ging der CDU-Politiker aus Rhede auf die Tradition und den Stellenwert der Land- und Hauswirtschaft im Kreis Borken ein. Man wisse um die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der Landwirtschaft im Kreis Borken, die dazu beiträgt, die Stabilität in der Wirtschaft zu erhalten.

Konstante Ausbildungszahlen im Kreis Borken

Der Kreis Borken ist der einzige Kreis in ganz NRW, der weiterhin auf konstante Ausbildungszahlen in der Landwirtschaft verweisen kann. Ebenso kann die Fachschule für Agrarwirtschaft in Borken auf stabile Zahlen blicken. Viele Agrarbetriebswirte/innen übernehmen ihren elterlichen Betrieb, aber auch Berufswege im vor- und nachgelagerten Agrarbereich stehen den Absolventen offen. Im zukünftigen Schuljahr stiegen sogar die Anmeldungen für die Fachschule.

Schließlich wurden noch 155 Landwirte und Landwirtinnen, 13 Fachkräfte für Agrarservice, 37 Fachpraktiker*innen aus der Hauswirtschaft, 3 Fachpraktiker*innen für personenbezogene Serviceleistungen, 12 Hauswirtschafter*innen, 45 Agrarbürofachfrauen, 91 Staatl. geprüfte Agrarbetriebswirte*innen und 6 Staatl. geprüfter Wirtschafter*innen geehrt.

Die Organisatoren freuten sich beim Fest der Landwirtschaft im Borkener Vennehof über 500 Gäste. Anke Knuf, die Vorsitzende des VLF Borken und gleichzeitig stellvertretende Kreislandwirtin, konnte in Ihrer Begrüßungsansprache allen voran die Absolventen des Jahres 2020 und 2021 aus der Haus- und Landwirtschaft sowie zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Berufsstand, von der Sparkasse Westmünsterland sowie aus Industrie und Handwerk willkommen heißen. Die Veranstaltergemeinschaft bilden der Verein landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen (VLF), der Westfälisch-Lippische Landfrauen- (WLLV) und der Landwirtschaftsverband (WLV) und die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Zum Thema: Förderpreis der Landwirtschaft im Kreis Borken

Zum 7. Mal wurde der „Förderpreis der Landwirtschaft im Kreis Borken" öffentlich vergeben. Der Preis wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Insgesamt stehen Prämien in Höhe von 5.000,- € zur Verfügung. Träger des Vereins sind die Sparkasse Westmünsterland, der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband Borken und die Kreisstelle Borken der Land-wirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Das Ziel des Förderpreises ist es, herausragende Leistungen in der Aus- und Weiterbildung, besondere Projekte im sozialen, kulturellen und familiären Bereich sowie Innovationen in der Landwirtschaft öffentlich herauszustellen.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS