">

Kids an die Knolle

28. Oktober 2021

Kartoffelfest auf dem Hof Everwien

Woher kommen eigentlich Kartoffeln, Knödel und Co.? Diese Frage haben sich knapp 20 Grundschulklassen im Rahmen des Projekts des Deutschen Kartoffelhandelsverbandes „Kids an die Knolle" gestellt und über den Sommer selbst Kartoffeln angebaut. Der Landwirtschaftliche Kreisverband Coesfeld hatte dieses Projekt beworben und unter allen Teilnehmern ein Kartoffelfest auf einem Bauernhof ausgelost. So durfte nun die vierte Klasse der Maria-Frieden Grundschule Coesfeld einen aktionsreichen Morgen auf dem Hof Everwien verbringen.

Woher kommen eigentlich Kartoffeln, Knödel und Co.? Diese Frage haben sich knapp 20 Grundschulklassen im Rahmen des Projekts des Deutschen Kartoffelhandelsverbandes „Kids an die Knolle" gestellt und über den Sommer selbst Kartoffeln angebaut. Der Landwirtschaftliche Kreisverband Coesfeld hatte dieses Projekt beworben und unter allen Teilnehmern ein Kartoffelfest auf einem Bauernhof ausgelost. So durfte nun die vierte Klasse der Maria-Frieden Grundschule Coesfeld einen aktionsreichen Morgen auf dem Hof Everwien verbringen.

„Die Kinder haben sich, gerade nach der langen Corona-Phase, sehr auf diese Abwechslung gefreut. Sie waren schon mit Feuereifer bei dem Projekt dabei und da ist dieser Morgen natürlich ein schöner Abschluss für alle", freut sich Nicole Schäfers, Lehrerin der Maria-Frieden Schule. Bei Everwiens angekommen, ging es bei bestem Herbstwetter direkt auf den Kartoffelacker, auf dem ihnen Landwirt Heiner den Kindern locker und kindgerecht alles Wissenswerte rund um die tolle Knolle erklärte. „Die Schüler und Schülerinnen sind schon richtige kleine Experten, schließlich haben sie sich ja selbst schon im Kartoffelanbau ausprobiert. Trotzdem sieht es auf einem Kartoffelacker ja immer noch ganz anders aus und unsere Maschinen sind natürlich auch immer ein kleines Highlight bei den Kindern", berichtet Heiner Everwien. Hoch motiviert zeigten sich die Kinder dann auch beim anschließenden Ausmachen der Kartoffeln: Es wurde gerannt, gebuddelt und gesucht, bis am Ende jeder seine Tasche bis oben hin mit den sogenannten Erdäpfeln gefüllt hatte. „Man sieht den Kindern die Freude richtig an, wenn sie den Mutterboden zwischen den Händen fühlen und dann die Kartoffeln ans Tageslicht holen." Wieder am Hof angekommen, konnte jedes Kind einen Turnbeutel mit buntem Kartoffeldruck verzieren und auch für das leibliche Wohl wurde mit Kartoffelwaffeln gesorgt. „Neben Salzkartoffeln, Gratin und Pommes, kann man eben mit Kartoffeln noch eine ganze Menge mehr machen", erklärt Christiane Tücking vom Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Coesfeld und ergänzt: „Der Weg der Kartoffel bis zum Verzehr, ist immer weniger Kindern bekannt. Ähnliches gilt im Grunde für die meisten anderen landwirtschaftlichen Produkte auch. Umso wichtiger sind Projekte wie „Kids an die Knolle" oder auch Hofbesuche von Kindergärten und Schulklassen zu landwirtschaftlichen Themen. Wir möchten gerne transparent und offen zeigen, woher unsere Lebensmittel kommen und freuen uns über Anfragen von Klassen und Kindergärten genauso, wie über Erwachsenengruppen oder Einzelpersonen." Interessierte können sich jederzeit auf der Internetseite bauernhof.net oder auch direkt bei der Geschäftsstelle des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes über den „Lernort Bauernhof" informieren und schauen, welche Höfe in der Nähe für einen Besuch in Frage kommen.

Hintergrundinformationen zum Projekt „Kids an die Knolle" Zum „Internationalen Jahr der Kartoffel" 2008 hatte der Deutsche Kartoffelhandelsverband e.V. (DKHV) gemeinsam mit dem Schul-Umwelt Zentrum Berlin (SUZ) das Projekt „Kids an die Knolle" initiiert. Seit dieser Zeit ist das von der Landwirtschaftlichen Rentenbank geförderte Schulgartenprojekt eine Erfolgsstory. Gefragt sind Schulen, die in ihren Schulgärten Kartoffeln anbauen wollen. Bundesweit stellen die DKHV Mitgliedsunternehmen den Schulen in ihrem Einzugsbereich Pflanzkartoffeln zur Verfügung und begleiten die Klassen sowie die Schulgarten Lehrer während es Schuljahres mit Informationsmaterialien rund um das Thema Kartoffel, die mit dem Verein Information Medien Agrar e.V. erarbeitet worden sind. Heute beteiligen sich bundesweit mehr als 800 Schulen und Kitas, die über einen Garten verfügen, an dem Projekt.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS