Bauernpräsident Johannes Röring in Lippe

26. Mai 2015

Lippe /WLV (Re): Globalisierung, Emotionalisierung, Skandalisierung der Landwirtschaft - Wie geht es weiter? In einer gemeinsamen Veranstaltung des Lippischen Landwirtschaftlichen Hauptvereins und der Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Lippe, am Mittwoch, 3. Juni 2015, um 14.00 Uhr, im Gasthof Marpetal in Blomberg erwarten die Landwirte von Bauernpräsident Johannes Röring Antworten. Sie erwarten von ihm Positionen nicht nur als Bauernpräsidenten des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), sondern auch als Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Er referiert zum Thema: „Ist die Erzeugung mit den steigenden Erwartungen an die Nutztierhaltung noch vereinbar – unter besonderer Berücksichtigung der Initiative Tierwohl und des Gutachtens des Wissenschaftlichen Beirates an die Bundesregierung? Vorher wird Martin Irgang von der Landwirtschaftskammer NRW ein Referat zum Thema Biodiversität halten.

 

Die Landwirtschaft zwischen Tier- und Naturschutz, ökonomischen Zwängen und Kritik: Wie geht es weiter? Die Zukunft der Landwirtschaft bereitet den heimischen Bauern große Sorgen. Johannes Röring steht an der Front der agrarpolitischen Auseinandersetzungen. Alle Landwirte, Landfrauen, Landjugendlichen und Interessierten sind herzlich eingeladen, mit dem Fachmann zu diskutieren.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS