Münsteraner Landwirte arbeiten mit richtig viel Herz vor den Toren der Stadt

08. September 2016

Landwirte auf Bussen, in Kneipen und mitten in der Stadt: Liebe für den Beruf des Land-wirts

Münster <WLV> Was macht der Bauer tagtäglich auf seinem Hof? Was macht das Bauer-Sein heute aus? Antworten auf diese Fragen zur modernen Landwirtschaft geben die Landwirte aus Münster jetzt auch auf Bussen, Plakattafeln und in Kneipen. „Wir machen Landwirtschaft –mit richtig viel Herz!“ ist auf den auffälligen Bildmotiven im Stadtgebiet zu lesen. Vorerst gibt es zehn unterschiedliche Motive, bei denen die Bäuerinnen und Bauern „Ährenwertes“, „Krabbelgruppen“, „Vollverpflegung“, „Frühstück“, „Großflächendesign“ und „Lockerungsübungen“ ebenso machen wie „Bodenschätze“, „Erlebnisurlaub“ und „Spurensuche“. Hinter diesen Schlagwörtern verbergen sich tägliche Arbeiten, die wichtige Tätigkeitsbereiche in der heimischen Landwirtschaft darstellen: Tierhaltung, Lebensmittelproduktion, Ackerbau, Landschaftspflege und Hoferlebnisse.

Ein Dutzend Großplakate können in diesen Tagen an stark frequentierten Straßen im gesamten Stadtgebiet erspäht werden. Erstmals werben die Landwirte nun mit authentischen Bildern auch mitten in der Innenstadt für die heimische Landwirtschaft: So wird mit den entsprechenden Motiven momentan auf Heckflächen wechselnder Linienbusse auf die hiesige Landwirtschaft aufmerksam gemacht. Auf sog. City Light Postern an stark frequentierten Plätzen in der Innenstadt lassen sich in Kürze außerdem alle zehn Motive bewundern. Passend zum Semesterstart und der kälteren Jahreszeit liegen außerdem in fast 50 Kneipen und Restaurants kostenlose Postkarten zur Mitnahme bereit.

Die Motive und Sprüche auf den Plakaten geben mit Humor und Herz Einblicke in die Arbeit der Landwirte: Durch ein von einer Hand geformtes Herz, das symbolisch für die Form von Westfalen-Lippe steht, bekommt der Betrachter einen Eindruck von der Arbeit in der Landwirtschaft. Es geht um Bilder, die unverfälscht, modern und unvoreingenommen den Menschen das Leben auf den Höfen präsentieren. „Unsere fast 600 Bauernfamilien in Münster möchten gern näher bringen, was unseren Beruf in der Landwirtschaft ausmacht. Für uns stehen die Erzeugung von qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln, der gewissenhafte und artgerechte Umgang mit unseren Tieren und die Pflege der lieb gewonnenen Kulturlandschaft im Vordergrund“, sagt Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes. „Die Liebe für unseren Beruf möchten wir dabei besonders deutlich machen. Wir arbeiten jeden Tag mit Begeisterung im Stall, auf dem Hof und auf unseren Feldern.“

„Wir wollen unsere Arbeit auch unmittelbar in der Stadt sichtbar machen. Der offen geführte Meinungsaustausch mit den Verbrauchern ist uns ein zentrales Anliegen. Wir Münsteraner Landwirte geben gern Einblicke in das Leben auf unseren Höfen direkt vor den Toren der Stadt. Wir sind ansprechbar für die Menschen und laden jeden Münsteraner ganz herzlich auf unsere Höfe ein“, macht Susanne Schulze Bockeloh ihr Anliegen deutlich. „Uns als Bauern in der Metropole des symbolischen Herzens von Westfalen-Lippe ist es ein besonderes Anliegen, diese Kampagne in das Bewusstsein der Verbraucher zu bringen. Wir lieben unseren Beruf und möchten diese Leidenschaft für Pflanzen und Tiere gerne mit unseren Mitmenschen teilen.“

Presse-Kontakt

Bild vom Auftakt der Kampagne

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS