Hoftag bot Stalleinblicke und allerlei Attraktionen

27. Mai 2018

Tausende Besucher erleben Vielfalt der Landwirtschaft auf drei Bauernhöfen in Münster-Sprakel

Münster <WLV> Im Stroh spielen, Getreide mahlen und einmal auf einem echten Trecker sitzen: Am Sonntag, 27. Mai 2018, präsentierten sich die heimischen Landwirte beim Tag des offenen Hofes von 11.00 bis 17.00 Uhr mit einem Programm zum Anfassen auf drei Bauernhöfen in Münster-Sprakel. „Uns Münsteraner Landwirten ist es wichtig, unsere Arbeit erlebbar zu machen. Deshalb laden wir die Menschen aus der Region regelmäßig ein, um mit uns ins Gespräch zu kommen und die moderne Landwirtschaft kennenzulernen“, sagt Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Münster. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Besucher dieser Einladung auf unseren Tag des offenen Hofes in Sprakel gefolgt sind “

Auf Gut Kinderhaus erwarteten die Besucher neben dem Café mit frischem Kaffee und selbstgebackenem Kuchen und dem Hofladen auch Einblicke in die Milchviehhaltung und sogar exotische Alpacas begrüßten die Gäste. Wie viel Milch gibt die Kuh? Wie sieht eine Futterration aus und wie oft kommt der Milchwagen? Für Kinder bot sich hier ein ganz besonderes Programm: Sie konnten kleine Kälber streicheln und sich an einer Holzmelkkuh sogar selbst versuchen. Neben dem Angebot zum  Ponyreiten begeisterte Kuh Lotte als Maskottchen der Landesvereinigung Milch mit ihrem Fitnessprogramm, dass Groß und Klein mit Tanzeinlagen zum Mitmachen animierte.

Bei Stallführungen und an Infoständen erhielten die Besucher des Hofes Henrichmann spannende Impressionen von die Bullenmast und die Schweinehaltung. Auf dem dortigen Bauernmarkt boten Direktvermarktern aus der Region  frische Lebensmittel von Erdbeeren und Spargel über Gemüse, Honig, und Marmeladen bis zum Fleisch. Eine Maschinenschau mit Oldtimern und modernen Treckern vermittelte nicht nur Technikfans einen Eindruck von der Weiterentwicklung in der Landwirtschaft. Die Landrauen boten hier leckere Reibeplätzchen und süße Waffeln zum Verkauf, weitere kalte und warme Snacks sorgten für beste Verpflegung auf dem Hof Henrichmann.

Auf dem Hof Ontrup an der Sprakeler Straße bekamen die Besucher viele Einblicke in die Schweinehaltung: Durch mehrere Stallfenster konnten sie die Tiere beobachten und erfuhren mehr über Haltung und Fütterung der Schweine. Auch ein Tierarzt war vor Ort und beantwortete Fragen von der Impfung bis zum Thema Tierwohl. Viele Besucher ließen sich auf dem Hof Ontrup die hofeigenen Fleischwaren vom Grillschmecken, nachdem sie in der angrenzenden gläsernen Fleischerei Besucher dem Metzgermeister einen Blick über die Schulter werfen konnten. Auf der grünen Wiese warteten die Hühner, die hier beim Scharren und Picken beobachtet wurden. Wald und Natur waren neben der Tierhaltung die Themenschwerpunkte auf dem Hof Ontrup. Auf der Strohburg tobten die Kinder, während die Eltern im Hofladen leckere Produkte finden konnten.

Auf die Besucher von nah und fern freuten sich vor allem die Bauernfamilien als Gastgeber. Viele Wochen hatten sie den Hoftag auf ihren Betrieben vorbereitet und boten im Rahmen der Veranstaltung ein ansprechendes Programm für Groß und Klein. Der Tag des offenen Hofes ist eine gemeinsame Veranstaltung der Münsteraner Landwirtinnen und Landwirte, der Landfrauen und der Landjugend.

Nach einem bis dahin harmonischen Tag hatten sich auf einem der Höfe Dachziegeln eines Stallgebäudeteils gelöst. Wir sind froh, dass es den drei Leichtverletzten besser geht.

Presse-Kontakt

Bilder vom Hoftag in Münster