Deutscher Bauerntag in Schkeuditz: Susanne Schulze Bockeloh vertritt Interessen der Münsteraner Landwirtschaft

26. Juni 2019

Schulze Bockeloh: „Nachhaltigkeit ist für uns ein bäuerliches Selbstverständnis“

Münster <WLV> Der Deutsche Bauerntag 2019 (26. und 27. Juni 2019 in Schkeuditz) steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Unter dem Motto „Wandel braucht Verlässlichkeit“ haben sich 500 Delegierte aus ganz Deutschland, darunter 30 Vertreter der Landwirte aus Westfalen-Lippe, auf den Weg gemacht, um aus dem bäuerlichem Selbstverständnis heraus als Berufsstand diese Entwicklung im Sinne der Bauernfamilien mitzugestalten.

Für die Münsteraner Landwirte vertritt Susanne Schulze Bockeloh als Kreisverbandsvorsitzende vor Ort die Interessen der heimischen Landwirte und nimmt an der Diskussion über agrarpolitische Positionen und Nachhaltigkeitsthemen mit den Berufskollegen teil. „Wir erleben bewegte Zeiten im Berufsstand, weil es einerseits darum geht, unsere Betriebe zukunftsfähig aufzustellen, und andererseits das Thema Nachhaltigkeit noch mehr in den Blick zu nehmen“, macht Susanne Schulze Bockeloh am Rande des Bauerntages deutlich. „Mit unserer Offensive Nachhaltigkeit haben wir Westfalen uns schon frühzeitig auf den Weg gemacht, aber wir ruhen uns nicht aus. Weiterhin gibt es Reibungspunkte, die wir angehen wollen und müssen“, so Schulze Bockeloh weiter.

Nachdem die Münsteraner Landwirte bereits seit 2013 Blühstreifen für den Artenschutz ausgesät haben, findet das Projekt nun in diesem Jahr erstmals flächendeckend in ganz Westfalen-Lippe statt. Das „Blühende Band in Bauernhand“ umfasst 5.000 km und steht seit einigen in voller Blüte. Die für die Region entwickelte Saatmischung bietet Honigbienen, Hummeln, Wildbienen, Schmetterlinge und vielen anderen Insekten sowie Wildtieren Nahrung und Rückzugsmöglichkeiten. „Neben dem Bereich Artenschutz haben wir viele weitere Projekte gestartet, etwa im Bereich Tierhaltung, Energien und Pflanzenbau, um unsere Produktionsweisen noch nachhaltiger zu gestalten. Jeder kann einen Beitrag für den Artenschutz leisten. Und jeder einzelne ist in der Pflicht. Daher ist mir der Schulterschluss von Landwirtschaft, Gesellschaft, Politik und Umweltverbänden ein besonderes Anliegen“, wirbt Susanne Schulze Bockeloh.
 

Presse-Kontakt

Schule Bockeloh im Gespräch mit Julia Klöckner

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS