Frisch vom Feld: Erdbeerernte in Münster gestartet

27. Mai 2021

Münster <wlv> Passend zur sonnigen Wetteraussicht wurde heute offiziell die Erdbeerernte auf den Feldern vor den Toren Münsters eröffnet. Gemeinsam mit Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des landwirtschaftlichen Kreisverbandes Münster haben die Landwirte Stephan Bäcker und Burkhard Lütke-Laxen hierzu gemeinsam zum Pressetermin eingeladen.

Die Erdbeerbauern Stephan Bäcker und Burkhard Lütke-Laxen freuen sich, die roten Beeren anzubieten. „Die Erdbeerernte auf den Feldern nimmt in diesen Tagen Fahrt auf. Der regionale Aspekt steht dabei besonders im Mittelpunkt. An unseren Verkaufsständen im gesamten Stadtgebiet bekommen Kundinnen und Kunden die Erdbeeren, die am Tage frisch vom Feld geerntet wurden. Erdbeerliebhaber kommen wieder voll auf ihre Kosten", so Stephan Bäcker, dessen Betrieb inmitten der Rieselfelder liegt. Durch die tägliche Ernte und kurze Transportwege stehen beide Betriebsleiter für beste Qualitäten ihrer Früchte.

„Für unsere Landwirtschaft insgesamt, besonders aber für die regionale Vermarktung ist der Erdbeeranbau ein wichtiger Bereich. Der Anbau von Erdbeeren vor den Toren der Stadt steht für Regionalität und Frische. Die leckeren Früchte gehen vom Feld direkt in den Verkauf, frischer kann man die regionalen Früchte nicht genießen", macht Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes deutlich.

Erdbeerbauer Burkhard Lütke-Laxen geht auf die aktuelle Situation ein: „Uns freut es, dass auch in diesem Jahr die langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einreisen konnten und durch das konsequente Umsetzen von Hygiene- und Testkonzepten bisher keine größeren Ausbrüche zu verzeichnen sind", so Lütke-Laxen.

Durch das kalte Frühjahr startet die heimische Erdbeerernte in diesem Jahr einige Wochen später als üblich. Auf einer Fläche von rund 40 Hektar werden in Münster 400 Tonnen Erdbeeren jährlich geerntet. Je nach Erntebedingungen werden somit pro Hektar zwischen acht und 25 Tonnen eingefahren. Die regionalen Erdbeeren erfreuen sich hierbei größter Beliebtheit. Ganze 2,3 Kilogramm Erdbeeren isst jeder Deutsche im Durschnitt pro Jahr und die Nachfrage nach den leckeren Früchten ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Damit liegt die Erdbeere nach dem Apfel auf Platz zwei der Beliebtheitsskala beim Obst.

In NRW gibt es 575 Betriebe, die auf etwa 3.000 Hektar Erdbeeren anbauen. Im vergangenen Jahr wurden über 25.000 Tonnen Erdbeeren in NRW geerntet. Rund 70 bis 80 Prozent der Erdbeeren werden über die Direktvermarktung ab Hof und zahlreiche Verkaufsstände und Selbstpflückfelder vertrieben. Das Münsterland stellt mit circa 120 Erdbeerbetrieben einen wesentlichen Teil der NRW-Produktion dar.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS