Münsteraner Landwirte unterstützen Sparkassen Münsterland Giro

14. September 2021

Stroh-Smileys an der Steinfurter Straße sorgen für gebührenden Empfang bei der Zieleinfahrt

Münster <WLV> Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Sparkassen Münsterland Giro am 3. Oktober, der die Radsportlerinnen und Radsportler in diesem Jahr durch die Kreise Coesfeld, Steinfurt und Borken führen wird. Für die Zieleinfahrt in Münster-Nienberge haben sich die Landwirte des Ortsverbandes Nienberge auch in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: Die teilnehmenden Radfahrerinnen und Radfahrer des diesjährigen Sparkassen Münsterland Giros werden bei ihrer Zieleinfahrt von rund 20 Gesichtern aus Strohballen empfangen.

Nach der pandemiebedingten Pause im letzten Jahr kann der Sparkassen Münsterland Giro in diesem Jahr wieder stattfinden.

Michael Zahlten vom Münsterland Giro berichtet: „Wir konzentrieren uns zu 100% auf den Sport. Um größere Menschenansammlungen in der Innenstadt zu vermeiden, ist die Zieleinfahrt in diesem Jahr in unmittelbarer Nähe zum geografischen Mittelpunkt des Münsterlandes."

Auch Wilhelm Hüntrup, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Nienberge freut sich: „Nach Rathaus, Prinzipalmarkt und Preußen-Arena aus Stroh freuen wir uns, die Radsportler mit freundlichen Stroh-Gesichtern bei der Zieleinfahrt zu begrüßen", so Hüntrup, der die Aktion als in Nienberge mit initiiert hat.

Die sonst bekannten Veranstaltungen, welche üblicherweise in den Wochen vorm Sparkassen Münsterland Giro stattfinden, müssen auch in diesem Jahr entfallen. „Auch wenn das uns bekannte Rahmenprogramm beim diesjährigen Giro nicht in gewohnter Form stattfinden kann, freuen wir uns, die Radfahrerrinnen und Radfahrer am 03. Oktober in Nienberge begrüßen zu dürfen. Die bunten Strohballen sind eine tolle Wertschätzung für die Radsportler und erfreuen auch viele Münsteranerinnen und Münsteraner.", so Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Münster. „Sport und Landwirtschaft finden hier einmal mehr zusammen. Wir Landwirte unterstützen den Giro, in dem wir darauf achten, dass Straßen frei und sauber sind, damit die Radprofis problemlos passieren können und alle das Ziel erreichen." macht Schulze Bockeloh deutlich.

Auch vom Sofa zuhause lässt sich das sportliche Event verfolgen: „Der Livestream des Profirennens auf Sportschau.de startet um 13.30 Uhr, ab 14 Uhr können alle Interessierten das Profifeld im WDR Fernsehen anfeuern!" berichtet Jana Mathmann vom Sportamt der Stadt Münster.

Die Münsteraner Landwirtinnen und Landwirte werden die Radler am 3. Oktober vor Ort bejubeln und damit auf dem letzten Tourabschnitt nochmal ordentlich anfeuern.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS