„Tag des offenen Hofes“ am Sonntag 1. Juni

11. April 2014

Paderborn /wlv(Re): Erlebnis Landwirtschaft heißt es am Sonntag, 1. Juni, in Lichtenau-Atteln: Der „Tag des offenen Hofes“ des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Paderborn findet diesmal auf dem Milchviehbetrieb Gröne / Renneke (Zum Mittelberg 4), statt. Von 10.00 bis 17.00 Uhr können Besucher die grüne Welt der Landwirtschaft in echt erfahren. „Interessierte sollten sich diesen Termin schon mal im Kalender eintragen“, empfiehlt der Kreisverbandsvorsitzende Hubertus Beringmeier.

Eine abwechslungsreiche Vielfalt stellen die Akteure auf die Beine, um allen Generationen auf unterhaltsame Art das Land- und Bauernhofleben sowie das Arbeiten mit und in der Natur näher zu bringen. Beispielsweise auf dem Programm stehen: Hof- und Stallbesichtigungen sowie Wissenswertes zu den Ackerfrüchten oder zur Landtechnik. „Im Mittelpunkt steht an diesem Tag die Milchquelle Kuh, da am 1. Juni gleichzeitig der „Internationale Tag der Milch“ weltweit stattfindet“, unterstreicht der Landwirt und Ausrichter Josef Gröne. Geboten werden weiter „Rollende Waldschule“, Imkerausstellung, ein Hof-Quiz mit wertvollen Preisen sowie zahlreiche Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen. Besonders viel bietet die Landwirtschaft für die Kinder. Tiere zum Anfassen, Trampeltrecker-Parcours, Wettmelkkuh, Strohrutsche; das sind nur einige Dinge, die die jungen Gäste ansprechen. Natürlich ist auch an das leibliche Wohl gedacht. So lockt den Besucher eine breite Palette leckerer Sachen aus der heimischen Landwirtschaft wie Deftiges vom Grill, Bauernhof-Eis, oder Leckeres rund um die Milch. Zudem lädt ein Landfrauencafé sicher zu einem Mußestündchen ein.

„Wir Bauern wollen die Landwirtschaft von heute zeigen, Wissen aus erster Hand vermitteln und den Dialog mit dem Bürger suchen“, betont der Vorsitzende Beringmeier. Die Besucher können sich davon überzeugen, dass die heimische Landwirtschaft nicht nur die Grundlagen für eine ausreichende Ernährung mit hochwertigen Nahrungsmitteln schafft, sondern auch einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt von Kulturlandschaft und Landleben leistet. „Wir möchten auf vielfältige Weise unsere innovative und doch bodenständige, bäuerliche sowie familiäre Landwirtschaft erläutern und (be)greifbar machen“, bekräftigt der Josef Gröne.

Der „Tag des offenen Hofes“ beginnt mit einem Gottesdienst um 10.15 Uhr. Nach der offiziellen Eröffnung geht das bunte Treiben dann richtig los.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS