Großes Aktionswochenende zum weltweiten Milchtag am 2. / 3. Juni Milch, Kuh und Co. auf der Gartenschau in Bad Lippspringe

24. Mai 2018

Fotos von Herbert Gruber
Kälber, Kühe, Kostproben: Die heimische Landwirtschaft veranstaltet anlässlich des „Internationalen Tages der Milch“ ein großes Milchaktionswochenende am 2. und am 3. Juni auf der Gartenschau in Bad Lippspringe
Foto von links nach rechts: Milchbauer Josef Brockmeier mit Kuh Daniela, Milchbauer Franz Jöring mit Kälbchen Susi, Treckerfahrer Niklas und Benjamin.

Paderborn /WLV (Re) Kälber, Kühe, Kostproben: Die heimische Landwirtschaft veranstaltet anlässlich des „Internationalen Tages der Milch“ ein großes Milchaktionswochenende: Am 2. und am 3. Juni, dreht sich auf der Gartenschau, auf der Adlerwiese, in Bad Lippspringe von 10.00 bis 17.00 Uhr alles um Milch, Kuh und Co.. Schauen, Staunen, Schnuppern, Entdecken: „Der grüne Berufszweig präsentiert zum weltweiten Milchtag (am 1. Juni) einen bunten Mix aus Erlebnis, Unterhaltung und Information“, so der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Paderborn Hubertus Beringmeier.

Live-Melken

Natürlich können echte Kühe und Kälber bestaunt und gestreichelt werden. Wie viel frisst eine Kuh? Eine Futterration ist aufgebaut und es ist dargestellt wie viel Wasser eine Kuh am Tag trinkt. „Wir zeigen, wie eine Kuh sozusagen bei uns zu Hause im Stall gemolken wird“, berichtet Milchbauer Franz Jöring vom Landwirtschaftlichen Ortsverband Bad Lippspringe. Die Landwirte haben eine mobile Melkanlage im Gepäck. Das Live-Melken findet um 11.00 und 15.30 Uhr statt. Dazu gibt es viel Wissenswertes rund um die Milchquelle Kuh.

An das Kulinarische ist ebenso gedacht: Milchmixgetränke der Landfrauen können verköstigt werden. An der Milchbar gibt es viele Informationen rund um die Milch. Auf die Besucher wartet zudem ein Milchgeschmackstest. „Testen Sie Ihre Geschmacksknospen“, lädt die Kreislandfrauenvorsitzende Kornelia Wegener ein. Weiter werden Kaffee und frischgebackene Waffeln vom Landfrauenservice Paderborn-Höxter geboten.

Tolle Aktionen stehen für die Kinder auf dem Programm beispielsweise beim Bauernhofmobil mit vielen Mitmach-Aktionen wie Milchflipper, Käsewürfel oder Fühlhaus. Spiel und Spass bieten Wettmelken, Glücksrad, Hüpfburg oder Tretttrecker-Parcours. Mit Modellkuh- und kalb können Selfifotos gemacht werden. Drei verschiedene Schafrassen können in echt erlebt werden. Außerdem ist ein Modell-Mähdrescher da, an dem genau die Funktionsweise eines richtigen Dreschers in Aktion gezeigt wird. Die einzelnen Arbeitsschritte und auch die verschiedenen Getreidesorten werden anschaulich erklärt.

Transparenz - Dialog - Offenheit

„Wir Bauern wollen die Landwirtschaft erlebbar und erfahrbar machen “, erklärt der Vorsitzende Beringmeier. „Wir möchten zeigen wie wir arbeiten und Wissen über die Herkunft unserer Lebensmittel vermitteln.“ Das Gespräch mit der Bevölkerung sei den heimischen Bauern und Bäuerinnen ein wichtiges Anliegen.

Kasten
Die Wissensfrage: Wann gibt eine Kuh überhaupt Milch?

„Sie gibt erst Milch, wenn sie ein Kalb geboren hat“, erklärt Milchbauer Franz Jöring. Im Alter von zwei bis zweieinhalb Jahren bekomme sie ihr erstes Kalb. Erst nach der Geburt des Kalbes, beginne der Körper der Kuh mit der Milchproduktion, „dass ist wie beim Menschen auch“. Die Höhe der jährlichen Milchmenge einer Kuh richte sich nach den genetischen Voraussetzungen und der Fütterung.

Neugierig geworden: Dann besuchen Sie uns auf der Gartenschau, wir stehen für Fragen gerne bereit“, lädt Milchbauer Jöring ein. „ Wir Bauern und Bäuerinnen freuen uns auf Sie.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS