Landsenioren beleuchten Chancen des Alters

12. Dezember 2014

Goldene Meisterbriefe überreicht

Kreis Steinfurt. Mit dem vorweihnachtlichen Treffen der Landsenioren im Kreis Steinfurt hatte die Landwirtschaftskammer jetzt den passenden Rahmen für eine ganz besondere Ehrung gewählt. Meisterinnen der ländlichen Hauswirtschaft und Landwirtschaftsmeister, die vor 50 Jahren ihre Meisterprüfung ablegten, erhielten aus der Hand von Kreislandwirt Hermann Borchert und Dorothee Gerleve-Oster (Leiterin der Kreisstelle Steinfurt der Landwirtschaftskammer) ihre goldenen Meisterbriefe. Auch Konstantin Freiherr Heereman und Hildegard Voß-Segbert (Landsenioren) sowie Jörg Müller (WLV-Kreisverband) gratulierten.

Als die Jubilarinnen und Jubilare 1964 ihre Meisterprüfung ablegten, so Hermann Borchert in seiner Grußadresse, taten sie einen wichtigen, zukunftsweisenden Schritt, um für die Aufgaben als Betriebsleiter oder Betriebsleiterin und für die Ausbildung des landwirtschaftlichen Nachwuchses bestens gerüstet zu sein.

Den goldenen Meisterbrief im Bereich ländliche Hauswirtschaft erhielten: Christina Hidding geb. Wensing (Greven), Maria Westers geb. Dephoff (Steinfurt), Elisabeth Werning geb. Schulze Rummeling (Isterberg), Ilse Gausmann geb. Sabbels (Bramsche-Achmer), Annelies Schmedt auf der Günne (Lienen), Annette Kohnhorst geb. Ahlert-Eickholt (Lengerich), Christa Kohnhorst (Ladbergen), Margarete Mundus geb. Lüpping (Lengerich) und Agnes Meinert-Niesmann geb. Brinkschmidt (Emsdetten) entgegen. Nicht persönlich teilnehmen konnten Mechthild Lutte geb. Große Kleimann (Altenberge), Anna Maria Lohaus geb. Brümmer (Wettringen), Adele Lefert geb. Mönter (Recke-Steinbeck), Cäcilia Thiemannn (Bad Neuenahr), Hedwig Reiering geb. Lücke (Neuenkirchen-Vinte), Magdalene Pohlmeyer geb. Hundt (Ibbenbüren) und Sigrid Schulze Isfort geb. Stratmann (Altenberge).

Ihren goldenen Landwirtschafts-Meisterbrief nahmen Gerhard Bücker (Tecklenburg), Ewald Kamphues (Altenberge), Fritz Schmedt auf der Günne (Lienen) und Erich Tönnissen (Neuenkirchen) entgegen. Nicht persönlich teilnehmen konnten: Hermann Bögel-Windmeyer (Cochem), Herbert Krämer (Westerkappeln), Herbert Stoltmann geb. Speckmann (Melle) und Anton Tiemann (Horstmar).

Musikalisch umrahmt wurde die Adventsfeier, zu der 150 Landsenioren in die Gaststätte Ruhmöller gekommen waren, von den Rothenberger Jägern. Als Referenten hatten die Landsenioren Pfarrer Engelbert Reers eingeladen. Er beleuchtete mit den interessierten Zuhörern die Chancen des Alters mit seinen vielen Möglichkeiten aber auch Grenzen.

Für das kommende Jahr planen Hildegard Voß-Segbert und Constantin Freiherr Heereman für die Landsenioren im Kreis Steinfurt wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen zu aktuellen Themen und einer Tagesfahrt. Für Interessenten erteilt der WLV-Kreisverband Auskunft unter Tel. 02574 – 939260.

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS