Steinfurter Bauern fahren nach Berlin

13. Januar 2015

Was tun die Landwirte eigentlich tagaus tagein? „Wir sorgen dafür, dass die Menschen hochwertige, gesunde Nahrungsmittel auf dem Teller haben. Jeder Landwirt in Deutschland ernährt 144 Menschen, vor 50 Jahren waren es gerade 20“, sagt Marcus Holtkötter, Landwirt aus Altenberge. „Und das mit nur noch der Hälfte der Betriebe“, fügt der engagierte landwirtschaftliche Öffentlichkeitsarbeiter hinzu.

Leistung der Landwirte

„Was wir leisten, wird von der Gesellschaft aber nicht mehr anerkannt, ganz im Gegenteil: es wird eine Agrarwende gefordert die sich gegen die Landwirte wendet“, so sein Eindruck, den viele seiner Berufskollegen teilen. Sie suchen den offenen Dialog und haben unter anderem die Plattform „Frag doch mal den Landwirt“, ins Leben gerufen.

"Wir machen Euch satt"

Anlässlich der Grünen Woche in Berlin werden sie jetzt auch öffentlich aktiv. Unter dem Motto „Wir machen Euch satt“ plant die Gruppe aktiver Landwirte um Marcus Holtkötter eine Veranstaltung am kommenden Samstag, 17. Januar, um 9 Uhr am Washington-Platz in Berlin, direkt am Hauptbahnhof. Mit einem „Flash Mob“ wollen sie die Öffentlichkeit im wahrsten Sinne des Wortes „bewegen“ und sich gegen die zunehmend diffamierenden Äußerungen gegen die Landwirtschaft zur Wehr setzen.

Unterstützung aus dem Kreis Steinfurt

„Wir hoffen, dass viele Landwirte uns unterstützen, die zum Besuch der Grünen Woche in Berlin sind und am Samstag um 9 Uhr zum Hauptbahnhof kommen“, unterstreicht Marcus Holtkötter. Auch Tagesgäste werden erwartet, die zum Beispiel mit dem Auto oder dem Zug anreisen. Der WLV-Kreisverband unterstützt die Aktion und organisiert eine Busfahrt. Der Bus fährt am Samstagmorgen um 2.15 Uhr ab Gaststätte Pliete in Ochtrup und um 3 Uhr ab dem Total-Autohof Ibbenbüren Richtung Berlin. Die Rückfahrt aus Berlin ist für 17 Uhr vorgesehen. Information und Anmeldung beim WLV-Kreisverband, Tel. 02574 – 939260.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS