"Den Tieren geht es so gut wie nie zuvor"

24. Oktober 2016

CDU-Politiker informieren sich über landwirtschaftliche Themen

Saerbeck/Kreis Steinfurt. „Wir brauchen uns nicht zu verstecken: landwirtschaftliche Produktion und Tierschutz sind auf einem so guten Stand wie noch nie zuvor!“ Die Botschaft der Vertreter des WLV-Kreisverbandes war klar und deutlich formuliert – und ist einmal mehr die Reaktion auf die medial verbreiteten Bilder über angebliche Missstände und Verstöße in Ställen und auf Höfen. Das Thema Tierschutz stand im Mittelpunkt des Gesprächs zwischen dem WLV-Kreisverband Steinfurt und Mitgliedern der CDU-Kreistagsfraktion. Die Veröffentlichung der Bilder und Videos belaste die Landwirte und ihre Familien massiv, berichtete  Carsten Spieker, stellvertretender Vorsitzender des WLV-Kreisverbandes Steinfurt. Er kritisierte vor allem das illegal beschaffte Bildmaterial: „Stall- und Hofanlagen sind ein hohes Gut und private Gebäude, die es zu schützen gilt. Dass sogenannte Tierschützer widerrechtlich in private Gebäude einsteigen und filmen, verängstigt unsere landwirtschaftlichen Familien und zerrt an ihren Nerven.“ Unverständnis äußerten beide Gesprächsparteien darüber, dass seitens der Politik bislang keinerlei Reaktion auf dieses illegale Vorgehen erfolgt ist.

Weiteres Thema des rund zweistündigen Gesprächs war der Bereich Ackerbau und die Nutzung von Flächen in öffentlicher Hand. Die Vertreter des WLV erklärten, dass sie dieses Thema in den kommenden Wochen offensiv angehen wollen. „Wir werden das Gespräch mit den Bürgermeistern suchen und gemeinsam Lösungen erarbeiten. Ackerbau braucht eine stabile Grundlage“, so Johann Prümers, Vorsitzender des WLV-Kreisverbandes Steinfurt. Bei der Erarbeitung von unbürokratischen Lösungen sagten die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion ihre politische Unterstützung zu.


Presse-Kontakt

CDU-Kreistagsfraktion im Grünen Zentrum

Politik und Landwirtschaft im Dialog: Landrat Dr. Klaus Effing (6.v.l.), rechts daneben CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Wilfried Grunendahl und WLV-Vorsitzender Johann Prümers       

Daten werden geladen …

powered by webEdition CMS